Informationen zur Datenverarbeitung
Gemäß Art. 13 und 14 DSGVO Nr. 2016/679

1. Name und Kontaktdaten des Inhabers und Datenschutzbeauftragten

Diese Informationen gelten für die Verarbeitung der Daten durch:
Inhaber: ALOIS LAGEDER AG, Grafengasse 9, 39040 Margreid a.d.W., Italien
Email: info@aloislageder.eu
PEC-Mail: aloislageder@legalmail.it
Telefon: +39 – 0471 809500
Fax: +39 – 0471 809550

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck ihrer Verarbeitung

Die Daten werden zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Für den Abschluss vorvertraglicher und vertraglicher Vereinbarungen mit dem Kunden-Lieferanten;
  • Für den internen Betriebs- und Managementbedarf in Bezug auf die angebotenen Dienstleistungen und/oder Produkte;
  • Interne administrative, steuerliche oder buchhalterische Verpflichtungen, um die Einhaltung der Verpflichtungen zu gewährleisten, die dem Eigentümer im Allgemeinen durch Gesetze oder Verordnungen, durch das Gemeinschaftsrecht, durch Ersuchen einer Justizbehörde oder durch die Ausübung der Rechte des Eigentümers auferlegt werden;

Ihre personenbezogenen Daten werden bis Widerspruch oder aus buchhalterischen Gründen aufbewahrt und zu einem späteren Zeitpunkt gelöscht, es sei denn, das Steuerrecht sieht gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO längere Aufbewahrungsfristen vor oder Sie stimmen einer zusätzlichen Aufbewahrung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO zu.

3. Weitergabe an Dritte

Wenn erforderlich, können Ihre Daten von Dritten verarbeitet werden, welche als Auftragsverarbeiter (gemäß Artikel 28 der DSGVO) oder als weitere Verantwortliche benannt wurden, und zwar:

  • von Tochter- oder Beteiligungsgesellschaften, Handelspartnern (Maklern, Agenten, in- und ausländische Händlern) und anderen Produzenten im Wein- und Lebensmittelbereich für kommerzielle Zwecke.
  • von Fachleuten, Unternehmen oder Berufsfirmen, die dem Inhaber der Datenverarbeitung Unterstützung oder Beratung zu administrativen, buchhalterischen, steuerlichen oder rechtlichen Schutzzwecken gewähren;
  • von allen öffentlichen Einrichtungen, die durch das Gesetz geschaffen wurden, und im weiteren Sinne von allen Einrichtungen, die nach den geltenden Buchführungs- und Steuergesetzen als Empfänger von Pflichtmitteilungen erforderlich sind;
  • von Banken für das Inkasso und den Zahlungsverkehr sowie von Fachleuten - ob Einzelpersonen, Vereinigungen oder Unternehmen - für die Verwaltung von Zahlungen oder für die mögliche Einziehung von Forderungen.

4. Rechte der betroffenen Personen

  • Gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO haben Sie jederzeit das Recht, Ihre Einwilligung für die Verarbeitung Ihrer Daten zu widerrufen. Ab dem Zeitpunkt des Widerrufs können wir Ihre Daten daher nicht mehr verarbeiten; durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
  • Gemäß Art. 15 DSGVO haben Sie das Recht eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen verarbeitet werden. Sie haben das Recht zu erfahren, zu welchem Zweck die Verarbeitung erfolgt, welche Kategorie von personenbezogenen Daten verarbeitet werden, an welche Kategorie von Empfängern Ihre Daten weitergegeben werden oder werden können und wie lange sie gespeichert werden. Sie haben das Recht auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung und Widerspruch der Verarbeitung. Sie haben das Recht, eine Beschwerde gegen die Verarbeitung einzureichen und ein Recht auf Bereitstellung aller verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn sie von Dritten erhoben worden sind. Außerdem haben Sie das Recht, zu erfahren, ob es automatisierte Entscheidungsprozesse, einschließlich Profilerstellung gibt, und gegebenenfalls Bereitstellung detaillierter Informationen dieser.
  • Gemäß Art. 16 DSGVO haben Sie das Recht unverzügliche Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten, die Sie betreffen, und/oder Ergänzung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen;
  • Gemäß Art. 17 DSGVO haben Sie das Recht auf unverzügliche Löschung Ihrer personenbezogenen Daten, sofern diese nicht zum Zweck der Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen verarbeitet werden;
  • Gemäß Art. 18 DSGVO haben Sie das Recht, die Beschränkung der Verarbeitung zu erhalten, wenn: Sie die Richtigkeit der personenbezogenen Daten für den Zeitraum anfechten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen; die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen; der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen; Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihrer eigenen überwiegen
  • Gemäß Art. 20 DSGVO haben Sie das Recht, Ihre persönlichen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, sowie das Recht, sie ungehindert an einen anderen Verantwortlichen zu übermitteln, wenn die Verarbeitung mit Zustimmung eines automatisierten Verfahrens erfolgt. Darüber hinaus haben Sie das Recht, dass Ihre personenbezogenen Daten direkt an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, sofern dies technisch möglich ist;
  • Gemäß Art. 77 DSGVO haben Sie das Recht eine Beschwerde bei der Datenschutzbehörde, Piazza di Montecitorio 121, 00186, Rom (RM) einzureichen.

5. Modalitäten der Rechtsausübung

  • Die Ausübung der Rechte durch den Nutzer ist gemäß Art. 12 DSGVO kostenlos. Bei offensichtlich unbegründeten oder exzessiven Anträgen, insbesondere im Fall von häufiger Wiederholung, kann der Verantwortliche von dem Nutzer ein angemessenes Entgelt verlangen, das im Hinblick auf die mit der Bearbeitung seines Antrags verbundenen Verwaltungskosten angemessen ist, oder sich weigern, aufgrund des Antrags tätig zu werden.
  • Soweit Ihre Daten nicht zum Zwecke der Verfolgung eines berechtigten Interesses gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie gemäß Art. 21 DSGVO das Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unter Angabe der konkreten Gründe Widerspruch einzulegen. Um von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch zu machen, senden Sie bitte eine E-Mail an info@aloislageder.eu

Follow Alois Lageder on Instagram