FÓRRA Manzoni Bianco

Diese Rebsorte entstand in den 1930er Jahren als Kreuzung von Riesling und Weißburgunder durch Prof. Luigi Manzoni, Direktor der Versuchsanstalt Conegliano. Die Rebsorte überzeugt durch eine lockerbeerige Traubenstruktur und dicke Schalen sowie durch höhere Säurewerte und tiefere Zuckergrade. In Anbetracht der immer extremer werdenden Wetterbedingungen ist sie daher sehr interessant für Südtirol. Durch mehrtägigen Kontakt mit den Schalen haben wir dem Wein ein noch markanteres Profil gegeben. 

image for article

2017
FÓRRA
Manzoni Bianco
12.5 % Vol

Farbe

Klar, intensives Goldgelb

Geruch

Leicht aromatisch, ausgeprägtes Bouquet, fruchtig (Quitte, Mirabelle, Birne) Feuerstein, fein würzig

Geschmack

Kraftvoller Körper, konzentriert, stoffig, frisch, würzig, trocken

Speisen

Fischgerichte, Schalen – und Krustentiere, weiße Fleischsorten und Geflügel

Lage

Lage Paradeis in Margreid und Lagen in Buchholz. 350 bis 450 Meter ü.d.M.

Boden

Sandiger, Dolomit-Kalk

Ausbau

Ausbau im großen Holzfass auf Vollhefe (ca. 9 Monate) Gärung: Zehntägige Maischegärung im großen Holzfass

Optimale Trinkreife

Optimale Trinkreife: 2-8 Jahre

Biodynamie

Wir setzen auf eine biodynamische Landwirtschaft, die Menschen, Tiere und die Kreisläufe der Natur respektiert und in unsere Arbeit einbezieht.

Keller

Durch den Einsatz modernster Techniken keltern wir unsere Trauben so naturnah wie nur möglich und lassen Innovation und Natur miteinander wirken.

Eventlocation

Ob Hochzeit, Geburtstag oder Jubiläum: Die alten Gemäuer des historischen Ansitzes Casòn Hirschprunn sind eine einmalige Kulisse für Ihren Event.

Follow Alois Lageder on Instagram