Lagrein

Schon 1370 namentlich in Südtirol erwähnt, ist diese autochthone Sorte ein Aushängeschild des Südtiroler Weinbaus. Er stammt aus einer natürlichen Kreuzung von Teroldego und einer weiteren heimischen Rebsorte und ist mit dem Syrah verwandt. Der Lagrein bevorzugt die heißen Lagen im Bozner Talkessel, die von Sand, Kies und Porphyr gekennzeichnet sind.

image for article

2016
LAGREIN
12.5 % Vol

Farbe

Kirschrot mit rubinrotem Schimmer

Geruch

Intensiv, fruchtig (Zwetschge, Beere), würzig, leicht animalisch

Geschmack

mittelgewichtiger Körper, füllig, frisch, spürbarer Gerbstoff, zartbitter

Speisen

Rote Fleischsorten, Wildbret, Käse

Lage

Bozen, Auer und Margreid. 230 bis 330 Meter ü. d. M

Boden

Tiefgründige Schwemmböden, kalkhaltige Böden

Ausbau

Biologischer Säureabbau, Edelstahl, Betonbehälter (rund 12 Monate).
Maischegärung, Edestahl

Optimale Trinkreife

Optimale Trinkreife: 2-6 Jahre

VINERIA PARADEIS

Ob für eine Verkostung, den Weineinkauf oder kulinarische Genüsse: Ein Besuch in der Vineria Paradeis ist ein Erlebnis für alle Sinne.

Partner

Wir pflegen nicht nur mit unseren Winzerpartnern eine intensive Zusammenarbeit, sondern arbeiten auch eng mit lokalen Tier- und Gemüsebauern zusammen.

Führungen

Lernen Sie unsere Weine und ihre Geschichte kennen und entdecken Sie unsere biologisch-dynamisch bewirtschafteten Weinberge und Keller.